DeutschEnglish
Roland FC100 mod Druckbutton anzeigen? E-Mail

Vor langer Zeit hatte ich schon bemerkt, dass ich mit meinem alten Roland GP-8 einen tollen Tremoloeffekt erreichen konnte, indem ich das Modulationspedal EV-5 am Fusscontroller FC-100 gleichmäßig hin und her bewegte.

Ich fragte Armin, ob der Roland FC-100 dies nicht automatisch machen könne. Er fügte einen ATMEL ATtiny 4313 in meinen Roland FC-100 ein. Weil der ATtiny 4313 ausreichend Rechenpower hat, programmierte Armin sogar noch ein paar zusätzliche features:

  • Keine mechanischen Arbeiten außer zwei LEDs einbauen
  • Bauteile: ein Quartz, zwei Keramikkondensatoren, ein Elko, zwei LEDs mit Vorwiderständen
  • Programmierung erfolgt komplett über FC-100 und EV-5
  • Vier Wellenformen: Sinus, Rechteck, Dreieck, Sägezahn
  • Speed und Depth des LFO können mit dem EV-5 eingestellt und für jeden Program Change abgespeichert werden
  • Das EV-5 kann auch im LFO-Betrieb weiter benutzt werden
  • MIDI Merge Funktion (LFO CC-Werte, Program Change und EV-5 CC-Werte werden gemergt)
  • Blaue LED zeigt LFO Geschwindigkeit und Wellenform an

Es gibt einen kleinen Haken. Das Roland GP-8 ist von 1987 und klingt hervorragend, kann aber nur noch sehr langsam editiert werden, wenn viele MIDI-Daten auf das Gerät einprasseln. Die Lösung ist, Depth vorübergehend auf "0" stellen, Roland GP-8 editieren, Depth wieder einstellen.

Vielen Dank, Armin! Das Tremolo werde ich bestimmt für die Aufnahmen für unsere nächste CD verwenden....

Favoriten Twitter Facebook Myspace google